Gedichte

31
Mrz
2009

Was es immer geben wird

Sternenh2


In der nächsten Zeit veröffentliche ich das lange Prosagedicht
Was es immer geben wird auf Twitter.
Follow me unter #wasesimmergebenwird



  • #wasesimmergebenwird 1 /
    Was es immer geben wird: die freundlichen Blicke /
    der Kellnerinnen und die bösen, den Dampf / > 2 #lyrik
    1:41 AM Mar 31st from TweetDeck

26
Mrz
2009

Jardin des Plantes, Paris

.
Die kleine Gruppe entlang des Gartenzauns:
vorneweg die Dreijährige, quengelnd,
zum Schluss der Jüngste, säumig.
Das Geflecht, von der Mutter gestreift
mit gleichmütigem Blick. Erinnerungen
an die Leichtigkeit der Geduld und
den Panther, mürbe geworden
in diesem Zeitalter der Vernunft.
.

25
Mrz
2009

Das Beste aus einem Nonnenkloster

Im Herbst: der Wein! Zum Herrn dass mehr,
mehr herbe Kraft aus seinen Adern fließe.
Denn leichter raffen sich die schweren Kutten und
höher und dunkles Beerenrot färbt diese
Zungen schneller. Und preist den Herrn
dass Er den Frost nicht in die Felder
schicke, bevor der letzte Kohl behutsam
in die Keller rollt - soll dampfen noch
im März in tiefen Tellern - und zählt
den Rosenkranz am schlanken Bein, dass Er
für Perlen Butterbirnen gebe und zahllos
Nüsse, dort vom Walnussbaum, und man sie
öffnen muss in kalten Nächten: nie
allein - das dankt ihm auch.

22
Mrz
2009

Geometrie

Wenn sie sich über Billardtische beugte
trug sie irgendwie verdammt enge Jeans.
Sobald ich sie gut genug kannte, baute ich ihr
einen eigenen.

In welchem Zimmer welcher Wohnung
blieb er zurück?
Einfach vergessen schien
diese wunderbare Neigung
zur Geometrie.

14
Mrz
2009

Was lernten wir

.
Was lernten wir in den Nächten auf dem
Rücksitz unseres Wagens?
Die Beherrschung von Raum und Zeit,
die Augenblicke wirklicher Klarheit,
den Schrei der Katze,
verloren in Straßenschluchten, wo ihr Rück-
grat brach.
.

7
Mrz
2009

Was ist ein Gedicht?

fragt Elkeerzählt in ihrem Blog und gibt folgende Antwort:


Wie fängt man ein Gedicht an
Wie fängt man ein Gedicht ein
Vielleicht mit der Fieberkurve des genesenen Tages
Vielleicht mit den Wendungen die ins Wasser fallen
Mit den Handreichungen
Und Darbietungen
Mit dem Blick aus dem Fenster
Da werden die Äpfel zu Mus
Der Schornsteinfeger ist auch schon wieder unterwegs
Kleeblatt im Mund
Und ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter
Vor seinem Haus steht der Besen
Der sich die Schneefallgrenze unter den Nagel gerissen hat
Jemand der hinter den Spiegeln
Nach seinem Hut sucht
Und dann hört es einfach wieder auf



___________________________________________



Weil mir der Versuch gut gefällt, habe ich auf meine Weise geantwortet:


Erklärung

Poetiken schreibt, sagt Patrizia*
wem es an Gedichten mangelt
die für sich selbst sprechen.

Dennoch bittet sie um weitere.
Widersprüche sind es nicht
was sie fürchtet: nur
den Zufall der Gedanken.



_________________________
*Figur aus meinem Roman 'Patrizia sagt'

5
Mrz
2009

Kaffee in der Autobahnraststätte

"(...) Am nächsten Tag verließ ich Florenz in Richtung Norden. Um die Mittagszeit fuhr ich eine Autobahnraststätte an, aß etwas und trank einige Tassen Kaffee. Ich war erschöpft und auch ein wenig niedergeschlagen. Den Untertassen hatte man weiße Blättchen beigegeben, die als Tropfschutz dienten. Außer mit dem Namen der Firma waren sie mit Gedichten bedruckt, die offenbar etwas mit Kaffee zu tun haben sollten.

Die Verse der Piemonteser Dichterin Nicoletta Casini (1892 - 1932) zogen mich magisch an. Sie lauteten etwa so:


In meiner Tasse blüht ein weißer Mond in makelloser Nacht
Darin such ich die Stimme die mich bricht und fängt
die fordernd lenkt: und doch den schwebend leisen Ton.
Dann bin ich eingetaucht in solche Nacht
und habe meinen weißen Mond kaputtgemacht
(und doch)
ich find sie schon.


(...)"

28
Feb
2009

Die Sonnenreusen

.
NetzDie Sonnenreusen ziehen in
die Ulmenspitzen dort webt
ein roter Käfer sein Quartier
die Spur der Schwalben säumt
den Tag für alle Dinge: sie enden
hier der Himmel nähert sich
den Wassern die auch im Auf
und Nieder: stehn und ohne
Hast auf den Gesichtern ist dort
am Fluss ein Kommen und ein Gehn
du trittst heran was ruhelos
ein Spiel begann: das nahm sich
Raum und Zeit der Tag war aufge-
regt Bewegung die Nacht liegt
still ist nur: bereit
.

21
Feb
2009

Seitdem


seitdemSeitdem sie mich anschaut
versteh ich die Welt
nicht mehr Statistiken helfen
nicht weiter noch eigene
Berechnungen mal drückt mich
die Gravitation schier zu Boden
mal heb ich sie auf

wahrscheinlich und ungewiss so
lern ich ist alles geworden
und nichts

17
Feb
2009

Frechen


Es gibt hier, Patrizia sagt: Das ist das Rheinische
an der Stadt
, fast nur kleine Leute. Sie kommt
gut mit ihnen aus. Sie hält sich an den Alltag, wie
er sich auf der Hauptstraße ständig und überall
zeigt. Der tägliche Einkauf mit seinen
geschmeidigen Ritualen, das betäubende
Murmeln der Einsamkeit auf den Gesichtern der
Männer und Frauen, das Geschrei der Kinder, die
sich nicht fügen. Die Sehnsüchte, die Liebe, die
Melancholie bleiben außen vor. Man trägt hier, in
der alten Töpferstadt, die Kleidung der
Unverrückbarkeit des Lebens: dünnwandig
aufgebaute, sparsam dekorierte Gefäße. Und
Patrizia sagt: Wir zerbrechen sie nicht.

___________________
Patrizia - Figur aus meinem Roman 'Patrizia sagt'
.
logo

Erzählen

.

Belle Oppenheim
Frederik Biografiearbeit Southern Belle
Johanna Tweets
Demenz Carl Kleider 1989
Patrizia Alzheimer Frechen
ich artist in residence
Gia Böll Köln

Amélie
Narff
Gedichte Johnny 2001
Bettina Leipzig Alltagsbetreuer Liebe am Nachmittag Haiku

:::::::::::::::::::::::::::::::: Jochen Langer lebt und arbeitet als Autor in Köln. Er war als Dozent für die 'Grundlagen des Erzählens' zuständig und hat eine Vorliebe für Literaturaktionen. Zahlreiche Förderpreise und Auszeichnungen. www.jochenlanger.de ----- Seit 2009 Alltagsbetreuer für demenziell Erkrankte, Dozent an Fachseminaren der Altenpflege und Museumsführer für Demenzkranke. Gründung von dementia+art - ein Dienstleistungs-Unternehmen für 'Kulturelle Teilhabe bei demenziellen Erkrankungen und altersspezifischen Einschränkungen'. www.dementia-und-art.de

.


xml version of this page

- - - N e u - - -

Cut
Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut...
HansP - 10. Nov, 19:10
Reichstage (1)
. Eine kurze Einführung in den Roman und ein...
HansP - 28. Jun, 22:55
Reichstage (2)
Nach der Fashionschau war sie verschwunden. Drei Tage...
HansP - 28. Jun, 22:45
Eine junge Frau
Eine Lampenfassung, dann, nach ein paar Tagen, eine...
HansP - 28. Jun, 22:37
Ein Essen in Budapest,...
Als Belle am nächsten Morgen aufwachte, war sie...
HansP - 28. Jun, 22:20
Gemachte Anmut?
Anfangs tourte sie in ihre eigenen Entwürfe gekleidet...
HansP - 28. Jun, 22:13
Dass das Herz durchhält
Sein Blut hatte zu wenig Sauerstoff transportiert....
HansP - 28. Jun, 22:02
Eine Liebesszene
Budapest im Sommer 1989. Rosalind van Achten und Tom...
HansP - 28. Jun, 21:57

_____________________ Meine Kommentare

Danke für deine...
Danke für deine Antwort, Lady! Dass sie nie zusammen...
JochenLanger1 - 2. Apr, 23:14
Ich hätte ja gern...
Ich hätte ja gern gewusst, wie du (und andere)...
JochenLanger1 - 2. Apr, 17:00
Kaffeehaus-Essenz.
Auch ich habe Ihren Kommentar gerne gelesen, weil er...
JochenLanger1 - 31. Mrz, 09:04
Die Reise des Helden
Nein, das ist nicht begriffsstutzig, sondern auch mein...
JochenLanger1 - 30. Mrz, 21:29
Nicht für das oben...
Nicht für das oben beschriebene Vorhaben. Ansonsten...
lamamma - 29. Mrz, 23:12

.

.

August 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

.

Online seit 3539 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Okt, 14:14

.

___________________________________________






Leonard Bernstein, Nypo, Andre Previn
Gershwin: Rhapsody in Blue-An American in Paris


Dave (Composer) Ost/Grusin, Fabulous Baker B
Fabulous Baker Boys

Suche