Reichstage - Kleider

17
Feb
2009

Daher auch kein String

.
Sieben Jahre blieb sie bei dem 'Zirkus'.

"Daher auch kein String“, sagte sie.
„Kein String?“ fragte Tom.
„Elementare Abneigung!"


Vollgehängte Kleiderstangen und kistenweise Accessoires. Baustellen des Chaos. Handwerker, mehr, als man sonst je zu Ge-sicht bekam. Frisöre und Visagisten, Stylisten für alles und jedes, Aus- und Anziehhilfen, Menschenpuppen.

Immer wieder waren es die gleichen Situationen: Raus aus den Klamotten, aus den Strümpfen oder Strumpfhosen und in Windeseile rein in die neuen in Schwarz, Rot oder… in die Hocke und sich dehnen, bis auch wirklich alle Falten verschwunden waren.

"Schnellschnellschnell, Kinder." Die treibende, fordernde Stimme der Direktrice. Reißverschlüsse, die laut und lustig sirrten. Falsche Liebeslust. Hände. Von vorn, von hinten, von oben und unten. Hände.

"Her damit."
"Beeilung, Kinder."
"Bück dich, mein Engel."
"Dreh dich um, mein Schatz."
"Streck dich. Na los, mach schon."

Enge und Disziplin. Überall warteten lange Kleiderreihen, nummeriert, mit Polaroids versehen, nach denen man auszusehen hatte.

"Genau so. So will ich das."
Stets war irgendjemand zur Stelle, der das sagte.


Manchmal wollte sie nicht, dass er sie anfasste. Sie wollte berührt werden, wollte auch, dass er mit ihr schlief, aber sie wollte keine Hände auf ihrem Körper.

Meist war es unerwartet, ohne erkennbaren äußeren Anlass. Er war dann sehr erregt.

5
Feb
2009

Kleider 1

Bel war an diesem Abend in Bleu, Blanc et Rouge gekleidet. Es war das Kleid, dessen Entwurfsskizzen sie Frederik gezeigt hatte, ihre Verbeugung vor der Grande Nation und der ewigen Wiederkehr der Revolution. Tom kannte es schon: Ein hautnah geschnittenes, schulterfreies Oberteil, wie eine Korsage, aus rotem Brokat gefertigt. Der Rock war wadenlang, aber in beachtlichen Teilen transparent, und bestand aus in drei Farbschichten Blau unterlegtem Chiffon. Dazwischen ein Band aus weißem Stretchsamt, das eigentümlicherweise mehr auf den Hüften ruhte als dass es die Taille betonte und, in auffallendem Kontrast zur vorwärts strebenden Geste von Ober- und Unterteil, die kühle Distanz eines ’Rühr mich nicht an!’ verbreitete.
logo

Erzählen

.

Belle Oppenheim
Frederik Biografiearbeit Southern Belle
Johanna Tweets
Demenz Carl Kleider 1989
Patrizia Alzheimer Frechen
ich artist in residence
Gia Böll Köln

Amélie
Narff
Gedichte Johnny 2001
Bettina Leipzig Alltagsbetreuer Liebe am Nachmittag Haiku

:::::::::::::::::::::::::::::::: Jochen Langer lebt und arbeitet als Autor in Köln. Er war als Dozent für die 'Grundlagen des Erzählens' zuständig und hat eine Vorliebe für Literaturaktionen. Zahlreiche Förderpreise und Auszeichnungen. www.jochenlanger.de ----- Seit 2009 Alltagsbetreuer für demenziell Erkrankte, Dozent an Fachseminaren der Altenpflege und Museumsführer für Demenzkranke. Gründung von dementia+art - ein Dienstleistungs-Unternehmen für 'Kulturelle Teilhabe bei demenziellen Erkrankungen und altersspezifischen Einschränkungen'. www.dementia-und-art.de

.


xml version of this page

- - - N e u - - -

Cut
Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut...
HansP - 10. Nov, 19:10
Reichstage (1)
. Eine kurze Einführung in den Roman und ein...
HansP - 28. Jun, 22:55
Reichstage (2)
Nach der Fashionschau war sie verschwunden. Drei Tage...
HansP - 28. Jun, 22:45
Eine junge Frau
Eine Lampenfassung, dann, nach ein paar Tagen, eine...
HansP - 28. Jun, 22:37
Ein Essen in Budapest,...
Als Belle am nächsten Morgen aufwachte, war sie...
HansP - 28. Jun, 22:20
Gemachte Anmut?
Anfangs tourte sie in ihre eigenen Entwürfe gekleidet...
HansP - 28. Jun, 22:13
Dass das Herz durchhält
Sein Blut hatte zu wenig Sauerstoff transportiert....
HansP - 28. Jun, 22:02
Eine Liebesszene
Budapest im Sommer 1989. Rosalind van Achten und Tom...
HansP - 28. Jun, 21:57

_____________________ Meine Kommentare

Danke für deine...
Danke für deine Antwort, Lady! Dass sie nie zusammen...
JochenLanger1 - 2. Apr, 23:14
Ich hätte ja gern...
Ich hätte ja gern gewusst, wie du (und andere)...
JochenLanger1 - 2. Apr, 17:00
Kaffeehaus-Essenz.
Auch ich habe Ihren Kommentar gerne gelesen, weil er...
JochenLanger1 - 31. Mrz, 09:04
Die Reise des Helden
Nein, das ist nicht begriffsstutzig, sondern auch mein...
JochenLanger1 - 30. Mrz, 21:29
Nicht für das oben...
Nicht für das oben beschriebene Vorhaben. Ansonsten...
lamamma - 29. Mrz, 23:12

.

.

November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

.

Online seit 3625 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Okt, 14:14

.

___________________________________________






Leonard Bernstein, Nypo, Andre Previn
Gershwin: Rhapsody in Blue-An American in Paris


Dave (Composer) Ost/Grusin, Fabulous Baker B
Fabulous Baker Boys

Suche