9
Mrz
2009

Die Twosome-Briefe 19

bagrasbagras

[Montag, 11. Juni 2001]

Liebe!

Habe aus dem Wasser geschlagen! Mich vollgesaut mit Uferschlamm, von oben bis unten, ohne den Ball zu beeindrucken. Der liegt immer noch im Wasser - wie ich feststellen konnte, nachdem ich mein Gesicht mit dem Schlägertuch gereinigt hatte und auch das Wasser wieder klar geworden war. Allerdings um zwei Zentimeter tiefer eingesunken.
Wie auch immer: Schönes Spiel und Petri Heil!

Johnny

PS: Würde deinen Versuch im roten Bikini nur zu gerne sehen - denk aber nicht, es wäre Absicht gewesen.

Minutenprosa auf Twitter: Grace

Die 18 Teile von 'Grace' entsprechen jeweils bis zu 140 Zeichen. Das ist das Höchstmaß, das Twitter je Tweed zulässt. Siehe auch den Beitrag vom 7. März
_________________________________________


Grace oder: Fragte man jetzt nach dem Glück

/ 1 / Sie ist von klassischer Schönheit, wie sie uns manche Filme der vierziger oder fünfziger Jahre vorführen. Typ Grace Kelly, > 2

/ 2 / vor ihrer Heirat mit dem monegassischen Fürsten. Ebenmäßige Züge, mittelblondes Haar, eine sportliche Figur. Dabei, dem Typ > 3

/ 3 / wie dem Klischee entsprechend, überaus kühl und desinteressiert. Ohne sich im Geringsten anzustrengen, übersieht sie, > 4

/ 4 / wen sie nicht sehen will. Sie hat es nicht nötig, aus Gefälligkeit zu lächeln. Das mag die Sache von anderen Frauen sein, > 5

/ 5 / nicht ihre. Dabei ist ihre Schönheit nicht nur verstörend, sondern heute auch verstört: Das Haar hat sie achtlos > 6

/ 6 / im Nacken zusammengebunden, den Mantel und den Schal nicht abgelegt, als fröre sie in dem überhitzten Aufenthaltsraum. >7

/ 7 / Sie raucht unentwegt und findet noch Gelegenheit, sich selbst wie von Fieber geschüttelt zu umarmen. Fragte man jetzt > 8

/ 8 / nach ihrem Glück, so hätte sie nur einen verächtlichen Laut dafür. Es ist wohl aus mit dem Glück. Hintereinander, gerade so dass > 9

/ 10 / eins in die noch frische Wunde des anderen geknallt ist, hat es sie erwischt: der Streit mit der Familie, der Autounfall > 11

/ 11 / (das Dümmste, was überhaupt nur möglich war: ein Linksabbiegevorgang mit von hinten herbeieilender Straßenbahn, >12

/ 12 / die, was unerklärlich bleibt, übersehen wurde, eine Kollision der Stirn mit der Windschutzscheibe, so dass die Schleiftour > 13

/ 13 / über zwanzig oder dreißig Meter ohne eigentliches Bewusstsein bleibt: der Wagen fängt an zu brennen, was ihr aber auch > 14

/ 14 / Von außen, von unangenehm laut kreischenden Passanten, mitgeteilt werden muss), dann, praktisch noch am Krankenbett, > 15

/ 15 / in einem Zustand allseitiger Beobachtung, die Mitteilung ihres Lovers, sie zugunsten einer anderen aufzugeben, mit > 16

/ 16 / sofortiger, Wirkung die Wohnung jedoch zu behalten. Was soll man da noch machen? Da bleibt nicht viel, als sich > 17

/ 17 / selbst zu umarmen und in der Welt ein Komplott zu sehen, gegen das eigene Leben gerichtet. Sie kann niemanden fragen und > 18

/ 18 / möchte doch jeden fragen. Zum ersten Mal ist ihr das bewusst geworden. <<<
logo

Erzählen

.

Belle Oppenheim
Frederik Biografiearbeit Southern Belle
Johanna Tweets
Demenz Carl Kleider 1989
Patrizia Alzheimer Frechen
ich artist in residence
Gia Böll Köln

Amélie
Narff
Gedichte Johnny 2001
Bettina Leipzig Alltagsbetreuer Liebe am Nachmittag Haiku

:::::::::::::::::::::::::::::::: Jochen Langer lebt und arbeitet als Autor in Köln. Er war als Dozent für die 'Grundlagen des Erzählens' zuständig und hat eine Vorliebe für Literaturaktionen. Zahlreiche Förderpreise und Auszeichnungen. www.jochenlanger.de ----- Seit 2009 Alltagsbetreuer für demenziell Erkrankte, Dozent an Fachseminaren der Altenpflege und Museumsführer für Demenzkranke. Gründung von dementia+art - ein Dienstleistungs-Unternehmen für 'Kulturelle Teilhabe bei demenziellen Erkrankungen und altersspezifischen Einschränkungen'. www.dementia-und-art.de

.


xml version of this page

- - - N e u - - -

Cut
Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut Cut...
HansP - 10. Nov, 19:10
Reichstage (1)
. Eine kurze Einführung in den Roman und ein...
HansP - 28. Jun, 22:55
Reichstage (2)
Nach der Fashionschau war sie verschwunden. Drei Tage...
HansP - 28. Jun, 22:45
Eine junge Frau
Eine Lampenfassung, dann, nach ein paar Tagen, eine...
HansP - 28. Jun, 22:37
Ein Essen in Budapest,...
Als Belle am nächsten Morgen aufwachte, war sie...
HansP - 28. Jun, 22:20
Gemachte Anmut?
Anfangs tourte sie in ihre eigenen Entwürfe gekleidet...
HansP - 28. Jun, 22:13
Dass das Herz durchhält
Sein Blut hatte zu wenig Sauerstoff transportiert....
HansP - 28. Jun, 22:02
Eine Liebesszene
Budapest im Sommer 1989. Rosalind van Achten und Tom...
HansP - 28. Jun, 21:57

_____________________ Meine Kommentare

Danke für deine...
Danke für deine Antwort, Lady! Dass sie nie zusammen...
JochenLanger1 - 2. Apr, 23:14
Ich hätte ja gern...
Ich hätte ja gern gewusst, wie du (und andere)...
JochenLanger1 - 2. Apr, 17:00
Kaffeehaus-Essenz.
Auch ich habe Ihren Kommentar gerne gelesen, weil er...
JochenLanger1 - 31. Mrz, 09:04
Die Reise des Helden
Nein, das ist nicht begriffsstutzig, sondern auch mein...
JochenLanger1 - 30. Mrz, 21:29
Nicht für das oben...
Nicht für das oben beschriebene Vorhaben. Ansonsten...
lamamma - 29. Mrz, 23:12

.

.

März 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 8 
11
12
16
17
18
20
23
29
 
 
 
 
 
 

.

Online seit 3626 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Okt, 14:14

.

___________________________________________






Leonard Bernstein, Nypo, Andre Previn
Gershwin: Rhapsody in Blue-An American in Paris


Dave (Composer) Ost/Grusin, Fabulous Baker B
Fabulous Baker Boys

Suche